Motiviert und leistungsstark: Jetzendorf weiterhin TTS

Dem TSV Jetzendorf wurde erstmals 2014 das Prädikat „DTB- Turntalentschule“ des Deutschen Turnerbund verliehen. Die TSV-Turnabteilung wurde damit für die hervorragende Nachwuchsarbeit im Gerätturnen weiblich ausgezeichnet. Seither erfüllt der TSV Jetzendorf die hohen Anforderungen unter anderem in Bezug auf das Training, die Erfolge und die Qualifikation der Trainerinnen, so dass das Prädikat bis 2020 erneut verliehen wurde.

Dabei wird auf die Grundlagenausbildung ein besonderes Augenmerk gelegt, denn nur so können leistungsstarke Turnerinnen ausgebildet werden. Junge Turnerinnen in der Sportart Gerätturnen zu fördern und gute Turnerinnen zu entwickeln, das ist das Ziel des Trainerteams. Nicht nur die Turnerinnen entwickeln sich weiter, auch für das Trainerteam ist Fortbildung ein wichtiger Bereich um das Training effektiv und abwechslungsreich zu gestalten. Neben den wöchentlichen Trainingseinheiten stehen auch andere Aktivitäten auf dem Programm.

Die Nachwuchsturnerinnen wollen in die Fußstapfen ihrer großen Vorbilder, wie z.B. Weltmeisterin Pauline Schäfer, treten. Dafür trainieren die Mädchen mit viel Motivation und Unterstützung von allen Seiten.

Dass Turnen eine Randsportart ist merkt man im Jetzendorfer Turnzentrum nicht. Die Halle ist voll belegt und ein Geräteplan sorgt für Struktur. Jede Gruppe muss jedes Gerät nutzen können. Am Boden, Schwebebalken, Sprung und Stufenbarren üben die Mädchen fleißig um immer höhere Schwierigkeiten zu beherrschen. Dabei muss jeder klein anfangen und die Anforderungen und Trainingsumfänge steigern sich mit dem Alter.  Die Turn-Talentschule bildet den Grundstock.

Für das Jahr 2018 haben sich die Turnerinnen bereits viel vorgenommen.