Knapp daneben ist leider auch vorbei

Für Leonie Papke waren die diesjährigen Deutschen Jugendmeisterschaften die letzten Meisterschaften bei den Juniorinnen. Vier mal in Folge konnte sich Leonie für diesen wichtigen Wettkampf qualifizieren.

Sophia Steurer konnte verletzungsbedingt leider nicht antreten.

Unsere Leonie, die inzwischen in Chemnitz trainiert, musste bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in der AK 15 mit dem unliebsamen 4. Platz Vorlieb nehmen. Nach einer guten Vorbereitung in den letzten Wochen wollten die Übungen am Wettkampftag leider nicht ganz so klappen, wie Trainerin Gabi Frehse, Heimtrainerinnen Daniela und Kerstin Will und Leonie selbst sich dies erhofften. Und auch in den Gerätefinals ging es für Leonie damit weiter, sie erturnte sich am Stufenbarren, Schwebebalken und Boden jeweils den 4. Rang. Besonders knapp war es am Boden, wo Leonie zum Abschluss eine sehr gelungene Bodenübung zeigte und ihr am Ende weniger als 1 Zehntelpunkt zur Bronzemedaille fehlte. Leonie kann dennoch sehr zufrieden sein, ihre Übungen hat sie in den letzten Monaten technisch deutlich verbessert, nun muss sie lediglich die Stabilität erlangen.